Sonderpädagogische Förderung

Die Grundschule Kattenstroth versteht sich als Schule für alle Kinder.

Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf lernen in allen Klassen gemeinsam. Der Fokus liegt hierbei auf der individuellen Förderung und Forderung aller Schülerinnen und Schüler, welche die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Kinder berücksichtigt.

 An der Grundschule Kattenstroth werden zur Zeit (Schuljahr 2020/21) Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf in den Bereichen Lernen, Emotionale und soziale Entwicklung sowie Hören und Kommunikation unterrichtet.

Zwei Lehrerinnen für Sonderpädagogik (Stefanie Müller und Nadine Paßmann) und eine Lehramtsanwärterin (Marie Fritsche) sind für die Förderung der Kinder mit festgestelltem sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf sowie die präventive Förderung von Kindern mit erhöhtem Unterstützungsbedarf in allen Lern- und Entwicklungsbereichen zuständig.

 

Aufgabenbereiche der sonderpädagogischen Lehrkräfte

  • Begleitung und Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf
    • Einzelförderung
    • individuelle Förderung in Kleingruppen (klassenintern oder -übergreifend; verschiedene Entwicklungsbereiche; Kinder mit und ohne Förderbedarfe im Sinne der Prävention von Lernschwierigkeiten)
    • Unterrichtsbegleitung
  • Erstbegutachtungen zur Feststellung des sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs
  • Erstellung von sonderpädagogischen Gutachten gemäß AO-SF
  • Standardisierte und informelle Diagnostik (Durchführung, Auswertung und Förderplanung), Schuleingangsdiagnostik
  • Erstellung von Förderplänen in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Klassenlehrerin
  • Jährliche Überprüfung des sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs
  • Präventive Förderung in Klasse 1 (Sprache und Mathematik (PReSch), Graphomotorik)
  • LRS-Beratung
  • Beratung von Lehrer/innen im Bereich Unterrichtsplanung und -entwicklung hinsichtlich der Unterstützung von Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf (z.B. Hilfen bei der Erstellung individueller Unterrichtsmaterialien, Differenzierung, Lernen am gemeinsamen Gegenstand…)
  • Teamsitzungen mit Klassenlehrerinnen, Jahrgangsteams
  • Elternberatung
  • Teilnahme an Lehrerkonferenzen, Elternabenden und Elternsprechtagen
  • Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Institutionen (z.B. Offener Ganztag, Lernförderung, Jugendamt, Psychologen, Therapeuten, Fachärzten…)

Es steht ein zusätzlicher Förderraum („Lernbüro“) für Differenzierungsmaßnahmen bzw. Einzel- oder Kleingruppenförderung zur Verfügung, der mit Unterrichtsmaterialien für die sonderpädagogische Förderung ausgestattet ist.

 

So arbeiten wir im Lernbüro und in den Klassen:

Deutsch:

u.a. nach dem ReLv-Konzept (Rechtschreiben erforschen – Lesen verstehen)und mit individuellen Arbeitsplänen sowie handlungsorientierten Übungsformen.

Mathe:

u.a. nach dem PReSch-Konzept (Prävention von Rechenschwierigkeiten) und mit individuellen Arbeitsplänen sowie handlungsorientierten Übungsformen.

Konzentrationstraining

(in Anlehnung an das Marburger Konzentrationstraining)

Förderung der auditiven und visuelle Wahrnehmung

Sprachförderung

z.B. mit den Materialien von Trialogo – in Absprache mit den zuständigen Logopäden

Graphomotorik-Training – u.a. Graphomotorik-Parcours und Training mit Ronni Raupe

Einsatz von Verhaltenstrainings und Verstärkerplänen z.B. Lubo aus dem All (in Jahrgang 1)

Sonderpädagogische Förderung GS Kattenstroth